22 Kinder entdeckten mit freundlicher Unterstützung von Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung mit viel Spaß die Welt des Rhythmus.

 

Bereits im Mai 2021 startete unser Projekt „ Minidrumband“ mit einem Kennenlernabend. Voller Begeisterung erreichten uns mehr motivierte Musikbegeisterte als erwartet. In 30 Übungseinheiten wartete ein abwechslungsreiches Projektprogramm auf die Teilnehmer.

 

Neben den Grundkenntnissen der Rhythmuswelt und etwas Instrumentenkunde sollte vor allem das gemeinsame Spielen auf den Instrumenten im Mittelpunkt stehen.

Zu Beginn probierten alle die verschiedenen Instrumente wie Becken, Bass, Trommel und weitere Rhythmusinstrumente aus. Der richtige Umgang mit den Instrumenten, die Haltung und Benutzung der Instrumente, sowie die Erzeugung des besten Klanges wurden geprobt und gefestigt.

 

Nebenbei standen viele Spieleinheiten an, bei denen Töne geordnet, Tonlängen bildlich dargestellt und natürlich die anderen Musiker besser kennen gelernt werden konnten.

 

Die theoretischen Grundlangen wurden dann im Laufe des Projektes mit der Praxis verbunden und erste Rhythmen konnten vom Blatt alleine gespielt werden. In vielen Übungseinheiten wurden die Erfahrungen jedes Einzelnen in einem Orchester zusammengefügt, sodass eine Minidrumband entstand, sowie weitere komplizierte Stücke vom Blatt geprobt.

 

Am Ende des Projektes entstand wie geplant ein gemeinsames Zusammenspiel, welches den Eltern präsentiert werden konnte.

 

Mit einer Urkunde als Erinnerung verabschiedeten sich einige Spieler mit vielen neuen Erfahrungen von der Rhythmuswelt. Andere werden nach den Osterferien in unserem Verein ein Instrument erlernen.

 

Wir bedanken uns herzlich bei „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“, die uns mit ihrem Programm „ Musik für alle“ vom BMCO das Projekt ermöglicht haben und vielen Kindern das gemeinsame Musizieren auf Trommeln und Rhythmusinstrumenten ermöglicht haben.

 

Melanie Falten